Leseprobe 3: ADAM UND EVA

(Leseproben)

Leseprobe 3: ADAM UND EVA

Beitragvon Das Buch des Lichts » Fr 13. Mai 2011, 17:38

ADAM UND EVA

Adam und Eva stehen symbolisch für die erste geistig astrale geschlechtslose, aber potentiell doppelgeschlechtliche Menschheit (Millionen von Adam-Evas also doppelgeschlechtliche physische Wesen), welche sich durch Selbstteilung vermehrte. Der Ursprung der Menschheit ist polygenetisch. Ein einzelnes Paar gab es niemals, sonst wären wir ja alle das Produkt von Inzucht. Auch wurde Adam nicht aus Lehm geschaffen. Dies ist eine Kopie von den viel älteren Schriften, z.B. dem altpersischen Vendidad, wo Yima den Ahura Mazda fragt, wie er denn den Menschen erschaffen soll. Ahura Mazda oder Gott sagt: „Zermalme die Erde.... und knete sie mit deinen Händen, wie es der Töpfer tut, wenn er die Thonerde knetet.“ Ebenso macht es der ägyptische widderköpfige Gott lange vor dem Gott der Bibel. Der ägyptische Gott macht den Menschen aus Ton und auf einer Töpferscheibe, ebenso wie es die Elohim in Genesis der viel späteren Bibel tun. Wer so naiv ist zu glauben, dass der Mensch von Gott wie auf einer Töpferscheibe erschaffen wurde, und dann von Gott für seine Sünden bestraft wird, der muss dann auch folgern, dass Gott wie ein Töpfer ist, der seine Töpfe beschuldigt, dass sie zerbrechen.

Dies ist natürlich Unsinn. Auch die „freie Wille“-Argumentation greift hier nicht. Wenn ein Gott den Menschen erschaffen hat, ihm dann einen freien Willen gibt und der Mensch „fällt“ und sündigt, dann könnte solch ein Geschöpf argumentieren: „Oh, du Gott, warum hast du mich denn so erschaffen, dass ich den freien Willen GEGEN deinen göttlichen Willen missbrauchte?“ Außerdem müsste ein allwissender Gott bereits BEVOR er den Menschen erschuf VORAUSGESEHEN haben, dass der Mensch GEGEN Gottes Willen handeln würde. Nein, nein, dies alles wäre ja schlimmste Gotteslästerung und daran wollen wir uns doch nicht beteiligen.Die Wahrheit ist folgende: Vor dem „Fall“ (des Geistes in die Materie bzw. auch vor der Verdichtung der astralen Körper in fleischliche Körper) war der menschliche Körper anfangs halb-ätherischer Natur. Damals wandelten wir noch „unter den Göttern“, das heißt wir verkehrten mit den uns jetzt unsichtbaren Bewusstseinsebenen bzw. mit deren uns jetzt unsichtbaren Bewohnern. Doch dann wurde die Materie zur Mauer zwischen uns und den „Göttern“ und deren Geistwelten bzw. wir fielen aus diesem Bewusstseinszustand aus dieser Bewusstseinsebene in eine niederere Ebene. Dies geschah nicht, weil es unsere Schuld war, sondern der Notwendigkeit entsprechend.

Es gab also mehrere „Adams“, einen geistigen und dann einen physischen, repräsentativ für die geistige und später physische Menschenrasse..
Benutzeravatar
Das Buch des Lichts
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:50

Re: Leseprobe 3: ADAM UND EVA

Beitragvon Das Buch des Lichts » Fr 13. Mai 2011, 17:38

ORDER DIE WAHRE BEDEUTUNG DER BIBEL LANOO (Christian Anders)

ISBN 987-3937699066

Verlag: Elke Straube Order über: elke.straube@web.de
http://www.amazon.de http://www.christiananders.com

und in jeder Buchhandlung

http://www.alle-religionen-vereint.com
Benutzeravatar
Das Buch des Lichts
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:50


kuchnie Myszków Piekary Śląskie Pyskowice Ruda Śląska Rydułtowy Siewierz

Zurück zu DER URGRUND / Die Botschaft des wahren Gottes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast