Leseprobe 5: Der Exodus der Bibel (fand nie statt…)

(Leseproben)

Leseprobe 5: Der Exodus der Bibel (fand nie statt…)

Beitragvon Das Buch des Lichts » Fr 13. Mai 2011, 17:36

EXODUS

Die fünf Bücher Mose sind, wenn wörtlich genommen, eine Fiktion. Einen Moses der Bibel gab es nie. Es gab auch keinen Auszug aus Ägypten oder EXODUS. Auch Abraham lebte nie. Was ich damit sagen will, ist: Die gesamten Gründungsgeschichten sind frei erfunden. Dies ist umso tragischer, als es den Palästina-Konflikt nur WEGEN der „Moses-Geschichte“ gibt, in der Moses von GOTT PERSÖNLICH das Versprechen zur Gründung des Staates Israel erhält. Wichtig bei der ganzen Erzählung ist DER ESOTERISCH WISSENSCHAFTLICHE Hintergrund, der ja nun in diesem Buch enthüllt wird.

Weltbekannte Archäologen bestätigen: Die Hebräer waren niemals in Ägypten, durchquerten niemals die Wüste, eroberten niemals ihr Land durch militärische Aktionen und gaben es auch nicht weiter an „12 Stämme“, weil diese ebenfalls nie existierten... Des Weiteren: Die „Monarchie“ des David und Solomon, in der Bibel als regionale Macht beschrieben, war ein kleiner wandernder Stamm. In den ägyptischen Unterlagen finden sich keinerlei Spuren von einem Massenexodus von 30.000 Menschen oder mehr. Mit Exodus ist, wie bereits erwähnt, in Wirklichkeit der „Exodus“ der menschlichen Rasse vom physischen in den geistigen Zustand gemeint, ein Prozess, der Millionen von Jahren währt und noch andauern wird. Es gab aber auch einen AT-LANTISCHEN Exodus, allerdings vor Millionen von Jahren. Somit steht fest, dass die Kerntexte der Bibel (wenn wörtlich genommen) unwahr sind. Auch die Mauern von Jericho mussten durch keine Trompete zum Fallen gebracht werden, denn sie lagen lange davor bereits in Trümmern. (Obwohl die Trompetengeschichte auf furchtbare tesla-artige „Schwingungswaffen“ in Atlantis hinweist). Mehr und mehr Historiker und Archäologen sehen politische Propaganda, wo sie zuvor geschichtliche Fakten vermuteten. Mehr und mehr Historiker, Bibelgelehrte und sogar führende RABBINER (wie z.B. Rabbi David Wolpe et al) hegen den Verdacht, dass das 5.Buch Mose das Ergebnis von König Josia (639-609 v. Chr.) widerspiegelt und dass, indem sie ihren Gott als den einzig legitimen anerkennen und verkünden, die Priester das Glaubensmonopol anstreben. Möge dieses Buch, aber vor allem auch DAS BUCH DES LICHTS dazu beitragen, die Gemüter auf beiden Seiten zu beruhigen, denn es wird keinen Frieden zwischen den Nationen geben, solange es keinen Frieden zwischen den Religionen gibt. Was wir brauchen ist EINE VEREINIGENDE SCHRIFT. Möge DAS BUCH DES LICHTS eine solche Schrift sein.
Benutzeravatar
Das Buch des Lichts
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:50

Re: Leseprobe 5: Der Exodus der Bibel (fand nie statt…)

Beitragvon Das Buch des Lichts » Fr 13. Mai 2011, 17:37

ORDER DIE WAHRE BEDEUTUNG DER BIBEL LANOO (Christian Anders)

ISBN 987-3937699066

Verlag: Elke Straube Order über: elke.straube@web.de
http://www.amazon.de http://www.christiananders.com

und in jeder Buchhandlung

http://www.alle-religionen-vereint.com
Benutzeravatar
Das Buch des Lichts
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:50


kuchnie Myszków Piekary Śląskie Pyskowice Ruda Śląska Rydułtowy Siewierz

Zurück zu DER URGRUND / Die Botschaft des wahren Gottes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast