ELOHIM - Die Schöpfer des Menschen

Das Buch des Lichts und seine Zweige

ELOHIM - Die Schöpfer des Menschen

Beitragvon Das Buch des Lichts » Fr 13. Mai 2011, 10:46

ELOHIM - Die Schöpfer des Menschen
Beitrag von Lanoo » Do 7. Okt 2010, 09:25
http://www.alle-religionen-vereint.com

ELOHIM – Die Schöpfer des Menschen
Zunächst einmal. Kein außerkosmischer Gott (und auch keine Außerirdischen) hat die Menschen erschaffen und wirft ihnen dann vor, nicht so geworden zu sein wie er, Gott, es sich so vorgestellt hat. Das ist simple Märchentheorie für die simplen Menschen der letzten 2000 Jahre und an sich besser als nichts. Aber einige wenige gibt es, die von Glaubenden zu Wissenden geworden sind oder es werden wollen. Darum ist uns nun DAS BUCH DES LICHTS gegeben. Es vereint alle Religionen auf Erden und beantwortet ALLE Fragen nach Ursprung und Bestimmung von Mensch und Universum. WER hat nun die Menschen oder DEN Menschen erschaffen? In Band II des BUCHS DES LICHTS 57-67 und 130 - 135 lesen wir, dass die Wesenheit selbst die MONADE ist, ein Geistfunken aus höchsten Ebenen, die periodisch den Urgrund verlässt, getrieben von Verlangen nach der materiellen Welt. Viele, nahezu unendlich viele, andere Geistfunken tun dies auch, aber sie sind verschieden entwickelt im Bewusstsein und stehen entsprechend in der kosmischen Hierrarchie. Das Karma der höheren Geistfunken war es, zuerst vor weit über 200 Millionen Jahren, aber auch vor 18 Millionen Jahre etc. Teile ihre Astral- und Mentalkörper den anderen Monaden oder Wesenheiten zu geben, ebenso wie ein Schneider Kleider für den Kunden schneidert und dieser sie dann anzieht. Dieser Kunde bzw. Mensch HAT aber nur ein Kleid etc. und IST nicht das Kleid. Das ist ein großer Unterschied. Und so ist es darum auch mit uns. Wir SIND nicht der Körper, wir HABEN einen Körper…
Die WESENHEIT oder die Monade oder das Wesen selbst ist unerschaffen, zeitlos ewig und kann garnicht erschaffen werden, sondern wird nur periodisch von im Bewusstsein über ihm stehenden Wesenheiten oder ELOHIM mit „Kleidern“ versehen, entsprechend seines Bewusstseins- bzw. Verlangenszustandes. EINE Bedeutung des Begriffes Elohim ist nun, dass Elohim hohe Geistwesen sind, welche die in der Hierarchie unter sich stehenden mit „Kleidern“ versehen. Diese sind zunächst ASTRAL also extrem feinstofflich, weil es vor der physischen eine ASTRALE feinstoffliche Evolution auf Erden und auch im Universum gab. SPÄTER verdichtete sich die Astrale Materie zur physischen von heute, ist allerdings wieder in Auflösung begriffen. Eines Tages werden wir Geistwesen sein, wenn wir gehen werden wir schweben, Licht wird aus unseren Augen brechen und wir werden nicht mehr aufhören zu lächeln. Bis dahin wird allerdings noch sehr viel Blut „Schuldiger und Unschuldiger“ fliessen…
Eines Tages, ihr Lieben, werdet IHR die Elohim von Wesenheiten sein, die in der kosmischen Hierarchie unter euch stehen. Wenn ich zu Beginn schrieb, dass keine Außerirdischen den Menschen erschufen dann ist dies richtig, aber es gab in der Tat Versuche aus astralen Ebenen mit entsprechenden Rassen und Vehikeln die an Menschen vollzogen wurden.
Doch nur wer DAS BUCH DES LICHTS studiert, kann dies, sowie die volle Bedeutung der ELOHIM , verstehen.
So steht es geschrieben, und so soll es geschehen

Lanoo (Christian Anders) :)

Noch etwas zu Christus. DAS BUCH DES LICHTS lehrt:
Christus oder der Geistfunken, die Monade, die Wesenheit, ist im Menschen gekreuzigt bzw. begraben von Selbstsucht und Unwissenheit. Das ist die wahre Bedeutung der "Kreuzigung". Wir alle sind auf das Kreuz des Fleisches genagelt. Die WAHRE Bedeutung der Auferstehung ist die, dass der Geistfunke, von der Zentralsonne ausgehend, irgendwann einmal das Kreuz des Leibes abgeschüttelt hat und aufsteigt zu anderen höheren Ebenen. Keine wirkliche Kreuzigung eines Jesus war je damit gemeint und ist auch niemals geschehen wie in der Bibel beschrieben.
Ein Theosoph schreibt: "Christlicher Glaube kann, will er sich selber nicht untreu werden, diese Sicht nicht nachvollziehen. Er weiß(zwar) auch um die innere Verbindung mit Christus; aber es handelt sich nicht um einen Christus aus den "Urgründen des Menschwesens", sondern um Jesus Christus, wie er (in Wirklichkeit niemals) gelebt und gelitten hat und am dritten Tag auferstanden ist.“
Benutzeravatar
Das Buch des Lichts
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:50

kuchnie Myszków Piekary Śląskie Pyskowice Ruda Śląska Rydułtowy Siewierz

Zurück zu Esoterische Wissenschaftlichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast