Was bedeutet Jhana ?

Das Buch des Lichts und seine Zweige

Was bedeutet Jhana ?

Beitragvon Das Buch des Lichts » So 19. Feb 2012, 15:16

Jhana bedeutet Absorbtion

Die Jhanas werden auch die Vertiefung genannt. In Verbindung mit KASINAS können diese Vertiefungen zum Entstehen des "Himmlichen AUGES" führen.
Alles was man ja sieht empfindet ist vergänglich
Nur das unüberwindbare verlangen ,welches uns wieder in die welt schleudert bleibt erhalten wenn wir sterben
wenn wir von dem allem was wir nicht sind gelöst haben gehen wir ins Nirvana
Da gibt es halt diese 4 Jhanas

1.
Das eintreten in den Strom .Das wird auch "die Bekehrung" genannt [Strom=Scotäpatti]
Um Svotäpatti zu werden ,muss man die vier ersten Pflichten des Pfades erfüllen und nicht mehr ,so wie die anderen Menschen ,
so törischt sein ,dem Einflussvon Hass,Feindschaft,Sinnlichkeit zu erliegen.Man glaubt dann auch nichtmehr ,
an die Wirkungvon Opfer und Askese.Sinliche Reinheit ist Vorraussetzung,das heisst sexuelle entahltsamkeit zu leben oder nur im Rahmen
des Erlaubten.

2.
Auf der zweiten Stufe hat man den Durst nach Sinnlichkeit ,Lust ,Hass und Selbsttäuschung auf solch ein Minimumm verringert,das man an Sakadagämi geworden ist,also einer,der,entweder als Engel oder Mensch nur noch einmal in der Welt erscheinen muss

3.
Auf dieser Stufe hat man alle letzten Reste von Sensualität und Übelwollen zerstört. nun können kein Hass und auch keine Lust mehr aufsteigen. man ist Anâgâmin geworden, also jemand, der nicht mehr auf Erden zurückkehrt, sondern nur noch in Götterhimmel wiedergeboren wird.

4.
Auf dieser Stufe ist man frei geworden von allem Verlangen nach materieller Existenz, frei von Stolz, Selbstgerechtigkeit und Unwissenheit. Diese Freiheit von allem Verlangen erweckt zugleich die bedinnungslose Liebe zu allen Wesen, gut oder schlecht, hoch oder niedrig, denn man sieht ja nun, dass sie alle nur ihr Karma ausleben. nun ist man ARHAT geworden, man hat "ausgelernt". Alle Fesseln sind gebrochen, alles Kammaoder Karma ist erloschen. man wird nicht mehr wiedergeboren. man erlangt SAMÂDHI tiefsten Seelenfrieden, die Ablösung, von aller Lust und leidenschaft. Nun hat man Nirvâna erlangt und nach dem Tode des physischen Körpers PARA - NIRVANA, so wie der Buddha, als er im Alter von 80 Jahren in Kusinârâ starb. OM
Benutzeravatar
Das Buch des Lichts
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:50

kuchnie Myszków Piekary Śląskie Pyskowice Ruda Śląska Rydułtowy Siewierz

Zurück zu Esoterische Wissenschaftlichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste