DAS BUCH DES LICHTS stellt vier fundamentale Sätze auf

Das Buch des Lichts und seine Zweige

DAS BUCH DES LICHTS stellt vier fundamentale Sätze auf

Beitragvon Das Buch des Lichts » Fr 1. Feb 2019, 15:50

DAS BUCH DES LICHTS stellt vier fundamentale Sätze auf:
Es gibt ein jede menschliche Vorstellungskraft übersteigendes, allgegenwärtiges zeitlos- ewiges, grenzenloses, unveränderliches PRINZIP. Es ist zentral und JENSEITS des Bereichs der Gedanken, bestenfalls erahnbar in der Meditation. Alles offenbarte, bedingte Sein geht von dieser absoluten Realität aus. Es ist das Erkennende, welches das Erkannte hervorbringt. Nenne es den "großen Atem". Man bedenke: Die Natur der ersten Ursache ist das Unerkennbare, die Quelle alles Erkennbaren,
Die ist aber NICHT 'das Erste', denn dies würde ja etwas voraussetzten. "Ich bin ich" – kann nur mit Hilfe eines upãdhis sein.

Es gibt also vier DAS BUCH DES LICHTS stellt vier fundamentale Sätze auf:
Es gibt ein jede menschliche Vorstellungskraft übersteigendes, allgegenwärtiges zeitlos- ewiges, grenzenloses, unveränderliches PRINZIP. Es ist zentral und JENSEITS des Bereichs der Gedanken, bestenfalls erahnbar in der Meditation. Alles offenbarte, bedingte Sein geht von dieser absoluten Realität aus. Es ist das Erkennende, welches das Erkannte hervorbringt. Nenne es den "großen Atem". Man bedenke: Die Natur der ersten Ursache ist das Unerkennbare, die Quelle alles Erkennbaren,
Die ist aber NICHT 'das Erste', denn dies würde ja etwas voraussetzten. "Ich bin ich" – kann nur mit Hilfe eines upãdhis sein.

Es gibt also vier Grundsätze:
1. Das Absolute
2. Der erste Logos (unbewusste erste Ursache)
3. Der zweite Logos ("Geist des Weltalls")
4. Der dritte Logos ( Mahat, kosmische Intelligenz).

Wichtig Das Weltall per se ist ewig, unerschaffen und der zeitlos – ewige Raum aller erscheinenden und verschwindenden Welten.
Alle Seelen sind identisch mit der universellen Oberseele und diese ist ein ASPEKT der UNERKENNBAREN Wurzel allen Seins. Es ist eben jene unerkennbare Wurzel, zu der Gautama Buddha in seiner Meditation vorgedrungen ist. Darum ist er auch der grösste aller Menschen und Götter. OM

---------------------------------------------------
1 Weil Zeit nicht existiert auf der Ebene des Abstrakten.:
Benutzeravatar
Das Buch des Lichts
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:50

Re: DAS BUCH DES LICHTS stellt vier fundamentale Sätze auf

Beitragvon Das Buch des Lichts » Fr 1. Feb 2019, 16:05

Bild
Benutzeravatar
Das Buch des Lichts
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 680
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:50


kuchnie Myszków Piekary Śląskie Pyskowice Ruda Śląska Rydułtowy Siewierz

Zurück zu Esoterische Wissenschaftlichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste